Das Beauty-Beast
Lifestyle made easy

Fit ohne Geräte

Fit ohne Geräte

Sport machen wollen, sollten oder müssen wir ja alle.
Was mir dabei aber fürchterlich auf die Nerven geht, ist, dass man dazu beinahe irgendwie genötigt wird in ein Fitness-Center zu rennen.
Sicher hat das auch Vorteile, weil man eben nicht alleine ist und sich von anderen angespornt fühlt und sich motivieren lässt.

Aber leider passt das so gar nicht in meinen Zeitplan. Ich meine 20 Minuten bis zum Fitnessstudio ist nicht besonders viel, aber dann umziehen, ne Stunde trainieren und wieder zurück… Wann willste das machen? Vor der Arbeit? Komm, geh‘ weg. Viel zu früh. Dann eben nach der Arbeit? Das wird mir zu spät, schließlich hat Frau ja auch noch andere Dinge zu tun.
Alles nur Ausreden? Vielleicht, aber frage dich doch einmal selbst!

Jedenfalls gibt es jetzt eine Lösung, die da heisst:

Fit ohne Geräte für Frauen – Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht

Mark Laurens Training ist auf dem aktuellen Stand und benutzt Elemente aus den neusten Trainingslehre wie die von Michael Boyles oder auch Mark Verstegens. Sicher kennt man die eine oder andere Übungen, aber der Umfang an Variationen und die Intensität der Übungen ist sicher vielen Sportlern (und solchen die es werden wollen) neu – und wird auch den oft mit anderen Zielsetzung (etwa weniger Muskeln) trainierenden Frauen gerecht. Auch bietet Clark auch ein Fit ohne Geräte für Männer: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht an.

Wer dieses Buch durchliest und mit diesem im Prinzip sehr einfachen System zu Hause trainiert, wird sehr schnell die Erfolge sehen und spüren.

Kommentieren

Themen
Alle Kategorien
Monatsarchiv