Das Beauty-Beast
Lifestyle made easy

Kosmetikpinsel

Kosmetikpinsel

Über kurz oder lang kommt niemand, der sich für dekorative Kosmetik interessiert an diesem Thema vorbei. Am Anfang ist es sicherlich ausreichend, mit den Fingern oder den beiligenden Applicatoren zu arbeiten.

Wer aber besondere Effekte und erstklassige Ergebnisse haben möchte, für den sind Kosmetikpinsel ein muss.
Ausserdem, wer einmal mit Pinseln gearbeitet hat, der wird nie wieder darauf verzichten wollen.

Aber die Sache mit diesen Pinsel ist schon beinahe eine Wissenschaft für sich. Letztendlich muss jeder seine eigenen Erfahrungen damit machen. Jeder hat ein anderes Empfinden mit der Handhabung und nicht jeder setzt jeden Pinsel für den gleichen Zweck ein.

Auf die Preise der Pinsel sind so weitreichend unterschiedlich, was nicht immer mit der Qualität gleichzusetzen ist. Also, nicht alles was teuer ist, ist deswegen auch gut.

Auf die Gefahr hin, das mich steinigen werde, behaupte ich aus meiner sicht, das die Sigma Pinsel sich durchaus mit den von MAC messen können, und das nicht nur wegen des Preises. Ich habe mit Pinsel aus der Drogerie begonnen, dann ein kleines Set von Zoeva erworben und habe jetzt das Profiset von Sigma. Nichts desto trotz verwende ich die anderen Pinsel trotzdem. Unter anderem auch, und dafür gibt es bei mir keinen Ersatz, den Bufferpinsel von Rebecca Flöter. Der ist so was von toll.

MAC Pinsel gibt es beim Douglas, wie alles von MAC auch hier sehr hochpreisig. Zoeva gibt es hier. Sigma verschickt aus den Staaten, da hierbei unter Umständen Zollgebühren anfallen, lohnt es sich nicht unbedingt dort zu kaufen. Abhilfe schafft hier kosmetik4less.de. Dort bekommt ihr verschiedene Sigma Sets, aber keine einzelnen Pinsel (bis auf den Kabuki)

Ich könnte nun stundenlang über die unterschiedlichen Einsatzgebiete schreiben, aber das würde euch eher langweilen. Darum hier einVideo, das es viel besser verdeutlicht und sicher hilfreich für euch sein wird.

Kommentieren

Themen
Alle Kategorien
Monatsarchiv