Das Beauty-Beast
Lifestyle made easy

Gelnägel

Gelnägel

Gelnägel sind nunmal der Trend schlechthin. Das Schöne ist: Jeder der seine Nägel lackiert kann sich Gelnägel mit der entsprechenden Ausrüstung selbst machen. Zum guten Gelingen braucht man eine UV-Lampe, eine helle Arbeitsplatzlampe, UV-Gele, einen Zelettenspender mit Inhalt, Pinsel, einen Schleifblock/Buffer, Cleaner, Tips, Tip-Cutter, Nagelöl, Hufstäbchen, Feilen, Kleber und UV-Spezialversiegelung. Zuerst werden die Fingernägel mit dem Buffer angeraut. Das sollte nur leicht geschehen. Es dient zur besseren Haftung des Gels. Nach dem Anrauen wird der Staub mit einem Tuch oder Pinsel entfernt und mit einer von Cleaner getränktern Zelette werden die Nägel gereinigt und desinfiziert. Ab jetzt darf man diese nicht mehr anfassen. Als Nächstes kommen die Tips zum Einsatz. Die Tips geben die Form der Gelnägel vor und werden dem Naturnagel durch feilen in der Breite angepasst. Wenn nötig, trägt man auf die Nagelhaut den Nagelhautentferner auf, lässt ihn kurz einwirken und schiebt dann mit einem Hufstäbchen die Nagelhaut zurück.


QVC.de - Ideen für mich!

Beim folgendem Schritt muss man sehr sorgfältig vorgehen. Jetzt wird der Nagelkleber aufgetragen. Dies darf nur ganz dünn erfolgen und er wird nur auf die Fläche aufgetragen, mit welcher die Tips auf dem Nagel aufliegen. Nach dem Auftragen wird der Tip sofort auf den Nagel geklebt. Dafür wird er langsam von vorne nach hinten auf den Nagel aufgelegt und einige Zeit angedrückt. Ganz wichtig: Es dürfen keine Blasen und Spannungen entstehen. Ist der Kleber getrocknet, wird der Tip mit dem Tip-Cutter in Form gebracht. Mit Buffer und Feile werden die Kanten bearbeitet und die letztendliche Form bestimmt. Hinterher wird alles mit einem Pinsel vom Staub befreit und erneut mit dem Cleaner desinfiziert.

Anschließend wird der Haftmittler dünn auf dem Naturnagel aufgetragen, dann kommt das Gel zum Einsatz. Dieses muss um einiges dicker als Nagellack aufgebracht werden. Es wird nicht wie Nagellack aufgepinselt, sondern von der Mitte zu den Rändern geschoben. Diese Schicht wird dann mit Hilfe des UV-Gerätes 2 Minuten gehärtet. Danach wird noch einmal Gel aufgetragen und wiederum unter dem UV-Gerät gehärtet. Mit dem Cleaner wird die Schwitzschicht entfernt und nun können noch eventuelle Unebenheiten mit dem Buffer ausgeglichen werden. Danach wird der Nagel wieder entstaubt und mit dem Cleaner gereinigt.

Als letzter Schritt wird dünn ein Versiegelungsgel oder -lack aufgebracht, damit das UV-Licht der Sonne und Sonnenbank reflektiert wird und das Gel vor dem Vergilben geschützt ist. Das war es schon, die Gelnägel sind fertig. Als letzten Touch kann man dann noch einen Tropfen Nagelöl auf jeden Nagel geben und einmassieren. Dieses Öl gibt es in den verschiedensten Geruchsnuancen. Möchtet ihr nur den Naturnagel verstärken, dann verzichtet einfach auf die Tips.

Ich verwende keine Tips mehr, sondern verlängere nur noch mit Schablone wie im Vide hier unten.

Gelnägel Startersets zu günstigen Preisen gibt es hier

Bei mir ist es so, dass ich manche Dinge einfach besser verstehe, wenn ich es mal gesehen habe. Für alle denen es ähnlich ergeht habe ich zwei ausgezeichnete Videos zum Thema gefunden:

Kommentieren

Themen
Alle Kategorien
Monatsarchiv