Das Beauty-Beast
Lifestyle made easy

Make-up an das Licht anpassen

Wie die Profis:

Make-up an das Licht anpassen

Licht spielt bei dem richtigen Make-up eine nicht unerhebliche Rolle. Gerade bei wichtigen Anlässen sollte man das eigene Make-up an die Gegebenheiten anpassen. Das mag im ersten Moment sehr kompliziert oder gar unmöglich für den Laien klingen, aber was die großen Visagisten bereits seit Jahren machen, können Sie auch. Damit Sie auch im Büro oder im Nachtleben zum Hingucker werden, hier ein paar Tipps:

Bei gedämmten Licht, wie es unter Umständen in Fluren oder in Cafés vorkommen kann, wirken beispielsweise kräftige Farben Wunder und schmeicheln dem Teint.

Nachtschwärmer, die sich oft auf Strandpartys und in Clubs tummeln, können beherzt auf frische und leuchtende Farben zurückgreifen, denn Pink, Türkis, Orange und Blau machen ein wunderschönes Bild in den genannten Szenerien.

Schatten unter dem Augen einfach und simpel retuschieren

In den meisten Räumen ist eine starker Lichteinfall von oben gegeben. In diesem Fall ist vor allem der Schatten um die Augen sehr ausgeprägt.

Diesem lässt sich aber entgegenwirken. Reflektierende Farben wie Lila oder Dunkelgrün eignen sich ideal um den beschriebenen Schatteneffekt verschwinden zu lassen. Ebenfalls ist Puder mit Glanzeffekt für den Lidschatten empfehlenswert.

Schönheitsexperte Stephan Schmied, auch bekannt als Make-up-Artist für die Marke Max Factor hat für die Wahl des richtigen Make-ups einen wertvollen Tipp. Denn laut Schmied solle man sich an der Lehre der Kontrastfarben orientierten:

„Grünes Licht schluckt rote Farben, und gelbes Licht wiederum lässt violette Töne blasser wirken.“

Nach diesem Prinzip ist vor allem bei Kerzenschein ein kräftigeres Make-up zu empfehlen, um dadurch einen Kontrast zur Umgebung zu schaffen.

Quelle: siehe hier

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Themen
Alle Kategorien
Monatsarchiv